Start Konzeptentwicklung

Konzeptentwicklung

Betreutes Wohnen in Himmelpforten

An der Schulstrasse in Himmelpforten sollen auf einem freien Grundstück 11 Wohneinheiten für ein betreutes Wohnen entstehen. Dazu wurden zwei unterschiedliche Wohntypen geplant, die in Ihrer Größe (75qm und 95qm) variieren. Die Anlage ist für mobile Senioren ausgelegt, die bedarfsorientiert Hilfe im Haushalt/Versorgung in Anspruch nehmen können. Eine Pflegestation auf dem Grundstück sichert diese Leistung.

Die Wohnungen sind 1-geschossig und barrierefrei angelegt und verfügen jeweils über eine teilüberdachte Terrasse und ein angrenzendes Carport. Als 2er und 3er Hausreihen sind die Einheiten in einer städtebaulichen Wohngruppe mit Innenhof arrangiert, die auch durch ihre einheitliche Architektur- und Materialsprache für ein homogenes Ensemble sorgen.

 

www.seniorengerecht-wohnen.com

Continental Temic

Interner Wettbewerb der Firma Continental Temic mit 3 Architekten in zwei Phasen.

 

 

Umgestaltung  des Gebäudes in 15503 Berlin – Moabit

durch Standortverlegung der Werkstatt zum Kundenbüro

 

Erarbeitung des Entwurfskonzeptes mit Empfangstresen und Umgestaltung des Erdgeschosses unter Berücksichtigung der bestehenden Gebäudegeometrie.

 

LP 1- 2    Entwurf , Bausumme ca. 750.000 €

Baulücke „Am Anger“

Baulücke in  15230 Frankfurt / Oder

Bauherr:   Die Baudenker

 

 

Entwurf zur Baulückenschließung im Stadtzentrum in Frankfurt

Neubau eines Mehrfamilienhauses im Passivhausstandart

Das Grundstück liegt im Sanierungsgebiet des „Südöstliche Stadtzentrums“. Die Sanierung dieses historischen Areals liegt  nahe des Oderturms und fußläufig an der Alten Oder.



15864 Wendisch – Rietz

Wohn- und Geschäftshäuser „Kleine Promenade“
15864  Wendisch – Rietz         
Bauherr: Gemeinde Wendisch-Rietz


Städtebauliches Konzept, Bauvorbescheid in 2006  LP 1 - 2
Bausumme ca. 1,5 Million €


15913 Zaue

Neubau einer altengerechten Wohnanlage für „Betreutes Wohnen“ mit 60 Plätzen   
15913 Zaue                                                    
Landkreis Oder-Spree       


Städtebauliches Konzept, Bauvorbescheid in 2005  LP 1 – 2

Bebauungsstudien

Neubau einer Wohnanlage in 3 Gebäuden
Hoppegarten                                     
Berlin Dahlewitz

Machbarkeitsstudien Lindenallee

 

Bebauungsstudien in mehreren Varianten zur Bebauung einer Brache mit mehreren Mehrfamilienhäusern unter Berücksichtigung des Naturschutzamtes zum Baumbestand


Städtebauliches Konzept, Machbarkeitsstudie LP 1 – 2

Greifswalder Strasse 221

Baulückenschließung, Neubau eines Wohngebäudes mit Tiefgarage
Greifswalder Strasse 221      
10405 Berlin Prenzlauer Berg


Entwurf, Bauantrag, Visualisierung              LP 1-4
(als freie Mitarbeiterin des Architekturbüros Fiß und Winter in Berlin) in 2004

 

Erarbeitung des Planungskonzeptes mit max. Auslastung des Grundstückes unter Berücksichtigung der benachbarten Gebäude. Es würde ein Konzept entwickelt mit mehreren Grundrissvarianten und verschiedenen Nutzungen.

Die Nutzungen beinhalteten zum einem normale Wohnungen mit dem Anspruch verschiedenen Nutzern gerecht zu werden und dem Altengerechten Bauen.

Hier wurden die Wohnungen Altengerecht umgeplant und alle Wohnungen stufenlos erreichbar konzipiert.


Das Bebauungskonzept schließt sich in den Fassaden im Vorderhaus an den Altbauten der bestehenden Nachbarbauten mit ihren hohen Geschosshöhen an.

In dem Seitenflügel wurden Maisonettwohnungen mit höheren Wohnungsstandart eingeplant.

Das Gartenhaus wurde mit einem „Haus in Haus“ Konzept geplant, wo die Bebauung mit kleinen Reihenhäuser und privaten Kleingärten berücksichtigt wurde.